Aufgrund der anhaltenden Coronakrise und des enormen Aufkommens in allen Speditionsnetzwerken kann es zu Lieferverzögerungen kommen!

Entfernen von Kratzern auf WPC - Anleitung

Entfernen von Kratzern auf WPC - Anleitung

WPC zählt zu den beliebtesten Baumaterialien für Terrassen. Obwohl es sich durch robuste Eigenschaften auszeichnet, ist es nicht ganz davor gefeit, unschöne Kratzer oder Brandlöcher zu erleiden. Wer sich daran stört, sollte etwas unternehmen. Sie können WPC-Kratzer entfernen, wenn Sie die richtigen Techniken kennen. Wir verraten, wie man vorgeht.

Vorbereitung für das Entfernen von Kratzern

Bevor Sie die Kratzer auf Ihrem WPC entfernen, ist eine gründliche Reinigung angesagt. Dieser Schritt ist zwingend notwendig, denn in vielen Fällen entpuppen sich die störenden Kratzer als Verschmutzung. Wer diesen Schritt durchführt, kann sich also häufig wieder entspannt zurücklehnen, weil es gar keine Kratzer in der Terrassen-Oberfläche zu entfernen gibt.

Um WPC zu reinigen, kehren Sie die Terrasse zuerst gründlich mit einem Besen. Anschließend reinigen Sie die Dielen nass mit einer Handbürste. Nehmen Sie warmes Wasser. Sie können bei Bedarf auch einen Schuss Haushaltsreiniger hinzugeben. Nach diesem Schritt folgt das Abspülen mit kaltem Wasser (zum Beispiel aus dem Gartenschlauch).

Entfernen von Kratzern, Macken und Brandlöchern

Sind die Macken nach der gründlichen Reinigung immer noch vorhanden, zeigen wir Ihnen nun, wie Sie auf Ihren WPC-Dielen Kratzer entfernen. Beachten Sie, dass es verschiedene Arten von oberflächlichen Beschädigungen gibt. Neben den Kratzern kann es auch Macken oder Brandlöcher geben. Die Art der Beschädigung spielt keine Rolle, denn alle Arten lassen sich mit der gleichen Methode entfernen.

1. Benötigte Materialien

Wer auf WPC Kratzer entfernen möchte, benötigt spezielle Hilfsmittel, die die Veränderung der Oberflächen-Beschaffenheit erlauben. Die Liste umfasst zum Glück nur ein Teil, das sogar relativ einfach und günstig zu beschaffen ist. Vielleicht besitzen Sie es bereits.

Was Sie benötigen, wenn Sie auf Ihrem WPC Brandlöcher und Kratzer entfernen möchten, ist Schleifpapier, Schleifvlies oder Stahlwolle. Nutzen Sie für die Arbeiten aber nicht irgendeine Variante. Wichtig ist, dass das Schleifmittel Ihrer Wahl eine feine Körnung besitzt.

2. So gehen Sie vor

Mit dem Schleifmittel machen Sie sich nun an die Schleifarbeiten. Bearbeiten Sie nur die betroffene Stelle, wenn Sie auf WPC Kratzer entfernen möchten. Anderenfalls besteht das Risiko, dass Sie neue Kratzer verursachen.

Es ist darüber hinaus wichtig, dass Sie bei der Arbeit stets mit der Struktur schleifen und nicht in die anderen Richtungen. Ansonsten könnten Sie sie aufrauen, was neue Probleme schafft. Sie sollten außerdem nur so viel schleifen, wie nötig ist.

Dennoch können selbst bei vorsichtigem Schleifen Farbunterschiede zu den unbearbeiteten Stellen auftauchen. Das ist aber zu vernachlässigen: Mit der Zeit gleicht sich die Stelle dem restlichen WPC an.

So vermeiden Sie Kratzer

Das Entfernen von Kratzern im WPC ist zwar nicht kompliziert, aber Sie können vermutlich trotzdem Besseres mit Ihrer Zeit anfangen. Es ist daher sinnvoll, Kratzern vorzubeugen, damit sie gar nicht erst entstehen.

Die beste Methode ist es, Filzgleiter unter allen Terrassenmöbeln anzubringen, vor allem unter den Stühlen. Denn die Möbel verursachen beim Verrücken am wahrscheinlichsten neue Kratzer.